Aktuell


MS Explorer havariert

MV Explorer havariert vor Shetlands


Auf einer Antarktistour ist das unter liberischer Flagge fahrende Kreuzfahrtschiff MV Explorer am 23.11.2007 vor den südlichen Shetlandinseln im arktischen Meer havariert.


Nach einem Zusammenstoß wahrscheinlich mit einem Eisberg strömt durch ein faustgroßes Leck im Bug der MV Exlorer Wasser in das Schiff. Alle rund 100 Passagiere und 54 der Besatzungsmitglieder seien in Rettungsbooten, sagte ein Sprecher der britischen Küstenwache. Auch nach Angaben der Veranstalter - www.gapadventures.com - sind passagiere und Besatzung in sicherhait. Nach Angaben von Skynews ist die MS Endeavour, ein Kreuzfahrtschiff, das sich gerade in der Region aufhält, sei auf dem Weg zur Unglücksstelle, um die Passagiere der MV Explorer aufzunehmen. DPA und API berichten, das ein weiteres Schiff, die "Antarctic Dream", ebenfalls zur Unglücksstelle unterwegs sei, um die Rettungsarbeiten zu unterstützen. Die Küstenwache Falmouth erklärte, die Wetterbedingungen seien für diese Zeit des Jahres "recht gut", aber es wäre sehr kalt. Angaben der Küstenwache MCA zufolge befindet sich viel Eis in der Gegend.


Über die Herkunft der Passagiere sind zunächst keine Informationen zu erhalten. Nach Angaben der Küstenwache waren auch Briten an Bord. Die Shetland-Inseln werden von Großbritannien, Argentinien und Chile beansprucht und liegen südlich der argentinischen Küste. Die "Explorer" ist ein älteres, mittelgroßes Kreuzfahrtschiff. Sie wurde 1969 gebaut, ist aber für die Fahrt durchs Eis ausgestattet.


Die MV Explorer ist das älteste und bekannteste Expeditionskreuzfahrtschiff. Gebaut wurde sie  im Auftrag von Lars-Eric Lindblad und die Schiffstaufe war bereits am 14. Dezember 1969 in Finnland. Als erstes Kreuzfahrtschiff überhaupt durchquerte sie die so genannte Nordwestpassage zwischen Alaska und Russland im Jahre 1984. Die Explorer ist mit Zodiac Schlauchbooten mit geringem Tiefgang ausgerüstet. Sie ha eine hohe Eisklasse und ist für die Fahrt im Packeis geeignet. Im Jahr 1989 half die MV Explorer selbst bei einer Rettungsaktion vor dem Anvers Island in der Antarktis bei einem auf Felsen aufgelaufenen argentinischen Versorgungsschiff. Von ihren Fans wird die MV Explorer „The Little Red Ship“ genannt.



Technische Daten
Länge: 75m
Breite: 14.02m
Tiefgang: 4.48m
Bruttoregistertonnen: 2398 BRT
Reichweite: 5,300 nautische Meilen
Maschinen: 3,800 PS Diesel
Reisegeschwindigkeit: 11 Knoten
Besatzung: 53
Passagiere: 108
Hilfsboote: 4 Motorrettungsboote, Kapazität 96 Personen; 3 Rettungsboote, Kapazität je 20 Personen
Erbaut: 1969, Nystad, Finland
Schiffsregister: Monrovia, Liberia

Bilder / Fotos: Letzte Standortangabe zum Schiff auf Webpage des Veranstalters (www.gapadventures.com)

Kreuzfahrten-pool

11-23-2007

Le Ponant gekapertDie Luxussegelyacht "Le Ponant" ist vor der somailischen Küste im Golf von Aden von Piraten geentert und gekidnapped worden. 30 Besatzungsmitgleider sind Geisel der Seeräuber. Passagiere waren nicht an Bord des exklusiven Segelkreuzfahrtschiffes.

weiter »

04-06-2008

Die Queen Elisabeth 2 fährt nur noch bis Ende November 2008 für die Cunard Line. Wie im Juni 2007 von Cunard veröffentlicht, wird die alte Dame der Kreuzfahrt ab 2009 vor Dubai als schwimmendes Luxushotel vor Anker gehen.

weiter »

06-18-2007

Suche
Search:

Newsletter
Name:  

E-Mail:

  
Hotline

Noch Fragen zur Kreuzfahrt?

Kreuzfahrt Hotline:
+49 69 20456-830


Die Kreuzfahrtspezialisten von e-hoi helfen Ihnen gerne weiter!

Kontaktanfragen

Möchten Sie in Kontakt treten mit dem Team von Kreuzfahrten-pool.de?

Ihren Ansprechpartner finden Sie unter Kontaktanfragen.

© Copyright 2006/2012