Aktuell


Berlin bekommt Kreuzfahrtterminal

Berlin will Anlegestelle für Flusskreuzfahrten

Der Berliner Senat hat die ersten Mittel für einen Kreuzfahrtterminal in Berlin Tegel freigegeben. zunächst wird das Geld dafür ausgegeben, das ein geeigneter Standort gesucht werden soll und konkretere Passgierzahlen ermittelt werden.

Bisher waren die Flusskreuzfahrten einfach wegen fehlender Anlegemöglichkeiten in Berlin selbst über Potsdam geführt worden. Die Bundeshauptstadt Berlin blieb einfach "links liegen". Das soll sich mit einer neuen Anlegestelle an der Greenwichpromenade Ändern: Hier sollen in etwa 2 Jahren Gäste aus Polen, Hamburg, Dresden und die Ostsee von ihrem Flusskreuzer in die Stadt kommen können.

Nach einer groben Schätzung werden sich die Kosten für einen Kreuzfahrten Pier auf rund eine halbe Million Euro summieren. Geld, das Berlin durch die zahlungskräftigen Flusstouristen schnell wieder einspielen wird. Für Reinickendorfs Bürgermeisterin Marlies Wanjura (CDU) steht der Bedarf angesichts vieler Nachfragen von großen Reedereien fest.

Allerdings könnte der eigentliche Standort des Anlegers für die rund 110 Meter langen Schiffe noch zum Streitpunkt in der Hauptstadt werden. Das Bezirksamt Reinickendorf schlägt den Kanonenplatz am südlichen Ende der Promenade vor - das wollen viele Bürgervertreter nicht: Eine wichtige "Sichtachse zum See" werde damit verbaut. Ein von Anliegern vorgeschlagener Platz südlich der  Borsigdammbrücke wiederspricht dem Interesse des Fremdenverkehrs die Nähe des Tegeler Zentrums mit Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten und den öffentlichen Nahverkehr den Besuchern anzubieten. Schließlich sollen die Flusskreuzfahrer vom Flussliner in kürzester Zeit in die City fahren können. Auch andere Anlegestellen sind im Gespräch: Bei dem alten Anleger an der Sechserbrücke vermuten Anlieger Lärm und Dieselgeruch, der Tegeler Hafen selbst ist eben wegen dieser niedrigen Sechserbrücke für ein Flusskreuzfahrtschiff kaum zu erreichen. Da ist dann also noch einiges zu erledigen bevor die ersten Flusskreuzfahrt - Passagiere Berlin direkt besuchen können. Man darf gespannt sein ....

kreuzfahrten-pool

12-13-2005

Der spanische all inclusive Kreuzfahrtreeder Pullmantur Cruises hat in einer Pressemitteilung den Kauf der MS Pacific Sky und der MS Delphin Renaissancce bekanntgegeben.

weiter »

01-01-2006

Die MS Grandeur of the Seas sticht seit Dezember 2005 ab Tampa in See. Wie Royal Caribbean meldet wurde der Abfahrtshafen für Kreuzfahrten des Luxusliners vom immer noch durch den Hurrican Katrina beschädigten Hafen in New Orleans nach Tampa verlegt.

weiter »

12-08-2005

Suche
Search:

Newsletter
Name:  

E-Mail:

  
Hotline

Noch Fragen zur Kreuzfahrt?

Kreuzfahrt Hotline:
+49 69 20456-830


Die Kreuzfahrtspezialisten von e-hoi helfen Ihnen gerne weiter!

Kreuzfahrt Preistipp!
Kontaktanfragen

Möchten Sie in Kontakt treten mit dem Team von Kreuzfahrten-pool.de?

Ihren Ansprechpartner finden Sie unter Kontaktanfragen.

© Copyright 2006/2012